visarte zürich

veranstaltung | Kammgarn West, 4. Etage, Baumgartenstrasse 23, 8200 Schaffhausen

Schaffen für die Kunst, Veranstaltungsreihe von Visarte Zürich

22. September 2018, 16:30

Programm:
16.30 Begrüssung Sandi Paucic (Visarte Zürich) und Ursina Roesch (FAT)
16.45 Einführung Jörg Scheller (Kunstwissenschafter, Musiker, Journalist)
17.00 Panel-Diskussion mit Elisabeth Eberle (Künstlerin, Forscherin), Mark Harvey (Künstler, Mitbegründer FAT und maenner.ch), Petra Rohner (Gründerin Swiss Woman Network), Renate Schubert (Ökonomieprofessorin und Gender Delegierte ETH)
18.00 Apérop
Das Motto von FAT (Femme Artist Table) dient als Ausgangslage, Fragen nach dem Status der Geschlechterrepräsentation und möglichen Strategien zu stellen, diese zu verbessern. "Wir sorgen für den Ausgleich" ist gleichermassen Ankündigung wie Schlachtruf. Doch wie offen ist eine nach aussen hin liberal anmutende Szene wie der Kulturbereich wirklich für solcherlei Innovation? Und wie geht es in anderen Bereichen vorwärts? Wen bedroht eine Quotenregelung? Gemeinsam mit Befürworterinnen und Skeptikerinnen einer solchen soll diesen komplexen Fragestellungen nachgegangen werden.
Vom 21.-23.09.2018 findet auf Initiative von FAT die FATart statt, eine neue internationale Kunstmesse, welche Künstlerinnen ausstellt.